Willst Du ein professionelles Seminar erleben?

In allen Seminaren oder Kursen sind fundierte Theorievermittlung, praktische Übungen und detaillierte Seminarunterlagen für mich selbstverständlich. Lernen muss Spaß machen. Alles ist immer leichter, wenn man weiß, wie es geht.

In Gruppen profitierst Du am meisten, wenn Du aktiv mitarbeitest. Jeder entscheidet, wann und wie über ein konkretes Thema gesprochen wird. Ich möchte ganz gezielt und konzentriert an den Interessen und Fragestellungen der Gruppenteilnehmer arbeiten. Mir persönlich ist Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt in der Gruppe ganz wichtig. Um den geschützten Raum der Gruppe zu gewährleisten, halten sich alle an die Schweigepflicht.

Vielen Dank! Ich freu mich auf Dich!

Wähle aus, was Du wünscht!

Deine Krankenkasse zahlt dazu! ​

Ausgewählte Kurse aus dem Bereich Gesundheitsvorsorge, z. B. Autogenes Training, Schlafstörung? Endlich Schlafen!, Kopfschmerzen oder Migräne? Schluss damit! Angstbewältigung! können von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert werden. Die Krankenkassen übernehmen die Kursgebühr für gesundheitsfördernde präventive Maßnahmen ganz oder zu einem großen Teil, wenn Du mindestens an 80 % der Kursstunden teilgenommen hast. Hierzu erhältst Du nach Kursende eine Teilnehmerbescheinigung, die Du bei der Krankenkasse einreichen kannst. Leider gibt es keine einheitliche Regelung. Kläre bitte mit Deiner Krankenkasse vor Kursbeginn ab, ob Du den Kurs (mit-)finanziert bekommst.

Autogenes Training

Autogenes Training ist ein exakt wissenschaftlich aufgebautes psychotherapeutisches Verfahren zur Selbsthilfe. Ziel des Autogenen Trainings ist es, durch einfache Übungen selbstständig einen Entspannungszustand zu erreichen. Der Arzt Johannes Heinrich Schultz entwickelte es 1920. „Das Autogene Training macht gelassen, aber nicht gleichgültig“, sagte er. Das Ziel ist, durch Training völlige Entspannung bis hin zur Beherrschung der Körperfunktionen und positive Beeinflussung seelischer Haltungen zu erlangen. Es ist eine Methode zur Selbstentspannung, eine Möglichkeit der Psychohygiene und der Psychoprophylaxe. Autogenes Training ist jedoch kein Allheilmittel. Sechs Übungen dienen der körperlichen und seelischen Entspannung sowie der Verbesserung des Körpergefühls.

Autogenes Training fördert innere Ruhe, Gelassenheit, inneres Gleichgewicht, Konzentrationsstärke, Lebensfreude, größere Selbstsicherheit und Leistungssteigerung. Es hilft mit belastenden Situationen (wie z. B. Stress, Nervosität, Ungeduld im Alltag, Konzentrationsstörungen, Konflikte, Spannungen) besser umgehen zu können. Mit Autogenem Training werden Alltagsbelastungen sowie Ängste, z. B. Prüfungsängste, besser bewältigt. Bei entsprechenden Übungen kann schon nach kurzer Zeit ein Zustand tiefer körperlicher und seelischer Entspannung erreicht werden.

Autogenes Training kann helfen bei Schmerzen aller Art, Kopfschmerzen, Migräne, Menstruationsbeschwerden, Lösung von Verkrampfungen, Rücken – und Nackenverspannungen, Aufhebung von Einschlaf – und Durchschlafstörungen, Asthma, Durchblutungsstörungen, nächtliches Zähneknirschen, Magen- und Darmstörungen, Sprachstörungen, Tinitus. Psychosomatische Beschwerden lassen sich auf diese Weise positiv beeinflussen. Alles ist möglich, ohne dabei auf fremde Hilfe oder Medikamente angewiesen zu sein.

Bitte bequeme Kleidung und Wollsocken mitbringen.

Autogenes Training (Kinder und Jugendliche)

Kinder machen auch Erfahrung mit Stress. Sie werden häufig von den vielen Eindrücken in ihrer Schule und Umwelt überfordert. Häufig sind sie dann unruhig, können sich schlecht konzentrieren oder leiden unter Beschwerden wie z. B. Angst und Schlafstörungen. In solchen Fällen kann ein gezieltes Entspannungstraining Abhilfe schaffen.

Autogenes Training bietet mit Phantasiereisen und Körperwahrnehmungen einen Ausgleich. Mittels Bewegungsspielen und Entspannungsgeschichten werden die Kinder in die Ruhe geführt. Sie lernen, wie wohltuend Entspannung für sie ist und wie sie besser mit Stress umgehen können.

Atmung, Entspannung, Meditation

Dieser Kurs führt behutsam in verschiedene Entspannungsmethoden ein. Durch ruhige Atemübung, stille Minuten, geführte Phantasiereisen und leichte Körperübungen werden Verkrampfungen gelöst. Meditation ist eine Möglichkeit, innere Ruhe zu finden und mehr Gelassenheit zu entwickeln. Das Körperbewusstsein erweitert sich und die Wahrnehmungsfähigkeit wird gesteigert. Durch die Kombination verschiedener Techniken bekommen wir Einsicht in persönliche Fähigkeiten und lernen mehr und mehr Selbstverantwortung zu übernehmen, für unsere Arbeit, unsere Beziehung und unsere Lebensaufgaben. Ziel dieser Angebote ist es, den Blick nach Innen zu richten, ein erweitertes Bewusstsein für sich selbst und die eigene innere Kraft zu entwickeln. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wünsche der Teilnehmer werden berücksichtigt.

 

Phantasiereisen

Phantasiereisen kann man als gelenkte Tagträume bezeichnen. Während einer Phantasiereise siehst Du vor Deinem inneren Auge eine Geschichte ablaufen, die von einer anderen Person vorgelesen wird. Mit den Bildern und Erlebnissen kannst Du viel über Dich selbst erfahren. Phantasiereisen können eingesetzt werden, um einfach nur zu entspannen oder z. B. um sich von etwas Altem zu verabschieden, um Neues in seinem Leben willkommen zu heißen oder um persönliche Entscheidungen leichter zu treffen. Durch den tiefen Entspannungszustand bekommst Du einen leichten Zugang zu Deinem Unterbewusstsein.

Angstbewältigung!
Neue Wege aus der Angst!
Mutig sein gewinnt!

„Angst bedeutet, sich lebhaft vorzustellen, dass genau die Dinge passieren, die man nicht haben will.“ (Attwood)

Suchst Du nach neuen Wegen aus der Angst? Du bist öfter nervös? Leidest Du unter innerer Unruhe, Angstgefühle oder Panikattacken? Du magst Dich mit dem Thema Angst auseinandersetzen?

Angstgefühle können sehr hinderlich sein. Die destruktiven Angstsituationen können sich ändern und Schritt für Schritt aufgelöst werden, indem die Ängste konstruktiv aufgearbeitet werden. Sobald Du Dich mit Deiner Angst konfrontierst und nach den Ursachen forscht, sind die Chancen groß, dass Du Deine Angst abbaust und überwindest. Du lernst, schwierige Situationen gedanklich und gefühlsmäßig anders zu beurteilen als bisher. Teile des Seminars sind Verhaltenstraining, viele Übungen, etwas Theorie und viel Praxis. Es wird nach wirkungsvollen Lösungen und Strategien gesucht, um einschränkende Ängste zu überwinden. Es werden Situationen ausprobiert.

Kopfschmerzen oder Migräne? Schluss damit!

Migräneanfall? Heftige, einseitige Schmerzen in der Schläfe, Übelkeit, anfallartiger Kopfschmerz, würgender Brechreiz oder Licht- und Lärmempfindlichkeit. Migräne wirft den Betroffenen stundenlang (manchmal sogar tagelang) aus der Bahn. Übliche Tagesaktivitäten fallen schwer; jede Anstrengung verstärkt den Schmerz. Ein großer Teil der Migräne-Symptome kann dauerhaft vermieden werden, indem die Auslöser erkannt werden.

Die Personen, die unter Kopfschmerzen oder Migräne leiden, vertreten oft die Auffassung, dass man sie einfach ertragen muss. Mittels Medikamenten versuchen sie, die Migräne in den Griff zu bekommen, jedoch lassen sich die Schmerzen nur verringern und dadurch werden keine erneuten Anfälle verhindert. Der unkontrollierte Verbrauch von Medikamenten kann zu Kopfschmerzen führen. Ziel dieses Kurses ist, die Zahl der Anfälle so weit zu verringern, dass der betroffene Mensch wieder ein weitestgehend normales Leben führen kann, oder vielleicht noch besser, nie wieder Migräne?!?

Theoretischer Teil:
Kopfschmerz-Fragebogen, Schmerztagebuch, Ursachen, Zusammenhänge, Hilfe zur Selbsthilfe, Wege aus dem Kopfschmerz

Praktischer Teil:
Autogenes Training und ganz unterschiedliche Übungen.

Schlafstörung? Endlich Schlafen!

Liegst Du stundenlang im Bett, wälzt Dich hin und her und kannst einfach nicht einschlafen? Wenn Du endlich eingeschlafen bist, wachst Du immer wieder auf? Fühlst Du Dich morgens wie gerädert? Personen, die über längere Zeit zu wenig oder schlecht schlafen, leiden unter Unwohlsein, verringerter Leistungsfähigkeit, Unkonzentriertheit oder Stimmungsschwankungen. Wer gut schläft, bleibt auf Dauer fit und gesund.

„Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr.“ (Schopenhauer)

In dem „Gesunden Schlafkurs“ werden Maßnahmen durchgeführt, die zu einer systematischen und anhaltenden Befreiung von Schlafschwierigkeiten führen: Individuellen Verhaltenstraining und Entspannungsübungen. Es werden Verhaltensweisen eingeübt, die Schlaf fördern und Informationen gegeben.

Psychosomatik: Was will mir mein Körper sagen?

Aus dem Griechischen übersetzt bedeuten Psychosomatik „Psyche“, Seele, Gemüt und „Soma“ Leib, Körper. Es geht also um die Verbindung zwischen Leib und Seele und die Frage, in welcher Weise psychische Prozesse leibliche Prozesse beeinflussen oder bedingen und andersherum. Der Körper spricht seine eigene Sprache: oft in Form von Symptomen oder Krankheiten. Sind Krankheiten sinnvoll? Wenn sie sinnvoll seien sollen, muss der Betroffene den Sinn dahinter erkennen.

Dieser Kurs hat zum Ziel, die Signale des Körpers verstehen zu lernen, die Handlungschancen sowie ihre Selbst- und Mitbestimmungsfähigkeiten in gesundheitlichen Belangen zu erweitern und falls erforderlich zu korrigieren. Er liegt einem integrativen Gesundheitsverständnis zugrunde, in dem körperliche, seelische und soziale Dimensionen von Gesundheit und deren Wechselwirkung berücksichtigt werden.

Das Ausdrücken von Gefühlen hat eine heilsame Wirkung. Wenn für Gefühle im Alltag zu wenig Platz ist, entstehen psychosomatische Beschwerden. Der Körper meldet Protest an. Die Übungen (z. B. zur Selbstheilung) und Trainingsschritte (z. B. bewusste Körperwahrnehmungen) ermöglichen das komplexe Wechselspiel psychologischer, biologischer und sozialer Faktoren zu erfahren und zu verbessern. Einerseits geht es um die Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen und deren Austausch und andererseits um die Vermittlung von Faktoren über die Entstehung und Aufrechterhaltung von psychosomatischen Erkrankungen.

Liebende Partnerschaft aktivieren und Leben

Heutzutage trennen sich Paare häufig nach relativ kurzer Zeit. Der Sprachgebrauch macht es schon deutlich: Lebensabschnittsgefährte. Hat die Beziehungsfähigkeit von Menschen im Laufe der Jahre abgenommen? Sicherlich nicht. An Partnerschaften werden immer höhere Anforderungen gestellt.

Dieser Kurs soll Euch als Paar unterstützen, Eure Partnerschaft zueinander zu neuem Leben zu erwecken, Liebesenergien wieder freizusetzen, bewusst neu zu gestalten und zu schätzen. Es werden Methoden vorgestellt, die Euch dabei unterstützen, alte Lebensmuster oder Lebenskonzepte hinter sich zu lassen und eine ausgewogenere und erfülltere Verbindung herzustellen.

Kommunikationstraining: Mit-einander reden

Kommunikation ist einer der wichtigsten Bestandteile unseres Lebens. Wir kommunizieren täglich.
Fast jeder kennt das: Man sagt oder fragt etwas und der andere reagiert völlig unerwartet.
Man weiß nicht, was man sagen wollte und findet nicht die richtigen Worte?
Willst Du Deine Meinung klar, unmissverständlich und überzeugend zum Ausdruck bringen?
Willst Du Deine Kommunikationsfähigkeiten und Gesprächsführung verbessern?

Lerne klar und einfach zu sagen, was Du möchtest. Freies Sprechen ist erlernbar. Die Art und Weise, wie wir kommunizieren, hat großen Einfluss auf zwischenmenschliche Beziehungen. In diesem Kurs lernst Du erfolgreich und zielgerichtet zu kommunizieren, aktives Zuhören, optimal Fragen zu stellen und Antworten zu geben. Teile des Seminars sind grundlegende Kommunikationsmodelle und Rollenspiele. Weitere Kursziele sind richtiges Sprechen, Funktion von Kommunikation, Inhalts – und Beziehungsebene, Kommunikationssperren, Gesprächsförderer, Vorbereitung und Planung von Gesprächen, Aufbau einer Argumentationsstruktur, Widersprechen, Kritik äußern lernen… .

Präsentationstraining: Vorträge halten

Du musst oder willst demnächst einen Vortrag halten? Möchtest Du wissen, wie Du Dich gut darstellen kannst?

Den meisten Menschen fällt es schwer, selbstbewusst vor Publikum zu präsentieren. Diese Fähigkeiten muss man sowohl theoretisch lernen als auch praktisch einüben. Ziel des Kurses ist es, das Du sicher vor anderen Personen sprechen, verbal verständlich vortragen kannst, sodass man Dir gern zuhört und die Zuhörer erfolgreich informiert werden, unabhängig vom Anlass.

In diesem Seminar werden konkrete und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erarbeitet, wie Du einen optimalen Vortrag hältst. Das Kursziel ist, anhand eines Beispiels eine konkrete Präsentation vorzubereiten und auch das Vortragen überzeugend einzuüben.

Selbstsicherheitstraining!
Selbstsicher und bewusst durchs Leben!

Kennst Du die Situationen, in denen Du Dich unsicher fühlst? Ausgebremst, weil Du Dich einfach nicht traust? Wünsche und Bedürfnisse werden nicht geäußert? Mangelndes Selbstbewusstsein, Schüchternheit, Unsicherheit und Minderwertigkeitsgefühl schmälern die Lebensfreude. Selbstsicherheit und ein gesundes Selbstwertgefühl gehören zu unseren Grundbedürfnissen. Selbstbewusstsein beginnt im Kopf und bei dem Bild von sich selbst. Ein ausgereiftes Selbstvertrauen und ein hohes Selbstwertgefühl halten uns seelisch, geistig und körperlich gesund. Es ist sehr förderlich für Beziehungen zum Partner, zur Familie und am Arbeitsplatz. Buch den Kurs und starte durch!

Treffsicher Entscheiden!

Du magst richtig entscheiden lernen? Jeder Mensch muss im Laufe seines Lebens endlos viele Entscheidungen treffen. Das Problem ist, dass viele Menschen ihre getroffenen Entscheidungen häufig vergessen und die resultierenden Folgen nicht akzeptieren. Dafür wird dann nicht selten dem Zufall, anderen Personen oder Situationen die Verantwortung gegeben. Das Leben ist nicht schicksalhaft vorbestimmt, denn vieles kann ich selbst entscheiden. Erfolgreiche Menschen treffen gute Entscheidungen, die sie dahin bringen, wohin sie wollen. Je besser unsere Entscheidungen sind, desto mehr bekommen wir von dem, was wir in unserem Leben gerne hätten.

Ziele umsetzen: Vom Wunsch zum Ziel und zur Zielrealisierung

Es lohnt sich, Ziele zu haben! Nichts motiviert mehr, als ein klares Ziel vor Augen! Zum Jahreswechsel hört man immer wieder mal hier und da von „guten Vorsätzen“. Wer gute Vorsätze fasst, möchte das Leben umgestalten und etwas verändern. Vorsätze und die gedankliche Auseinandersetzung sind die Quelle für Veränderungen. Gute Vorsätze verlaufen leider oft im Sande. Langfristig scheitern viele. Dass das so ist, kann viele Gründe haben. Es reicht nicht, sich nur etwas vorzunehmen, denn oft setzt sich der Alltag wieder durch.

Es ist sehr wichtig, dass Du das Angestrebte festlegst, planst, durchführst und erfolgreich Ziele erreichst.

Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.
Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun. (Johann Wolfgang von Goethe)

Der Ziellose erleidet sein Schicksal – der Zielbewusste gestaltet es. (Immanuel Kant)

 

 

Medialität Schamanismus Geistheilung Psychologie